Mérieux Développement und Gimv melden Unterzeichnung einer Exklusivitätsvereinbarung für die Übernahme von Stiplastics Healthcaring

18-01-2018 07:30

Mérieux Développement, Gimv und das Management von Stiplastics Healthcaring melden die Unterzeichnung einer Exklusivitätsvereinbarung mit Stage Capital, dem Mehrheitsaktionär von Stiplastics Healthcaring, im Hinblick auf die Übernahme dieser Gesellschaft.

Das 1985 gegründete Unternehmen Stiplastics Healthcaring ist seit 2013 Eigentum des Fonds Stage Capital (ehemals NBGI). Es entwickelt und produziert Standard- und intelligente Lösungen aus Kunststoff für den Pharma- und Gesundheitssektor. Stiplastics Healthcaring mit Sitz in Saint-Marcellin (Isère, Frankreich) beschäftigt an diesem 10.000 m² großen Industriestandort, der im Oktober 2017 eingeweiht wurde, inzwischen mehr als 90 Mitarbeitende. Die Unternehmensgruppe erwartet im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 21 Mio. Euro, davon 98 % im Gesundheitssektor. Stiplastics erzielt 55 % der Umsätze im Export, insbesondere mit Lösungen für die Verabreichung von festen Arzneimitteln, hauptsächlich in den USA.

Das Unternehmen kann auf über 30 Jahre Erfahrung im Bereich von Kunststofflösungen für den Pharmamarkt zurückgreifen und betreut seine Kunden von der Bedürfnisanalyse bis hin zur Markteinführung. Stiplastics Healthcaring hat sich mit einem Sortiment aus „intelligenten“ Medikamentenspendern, die zu Therapietreue anhalten, die Verabreichung erleichtern und mehr Sicherheit bei der Arzneimitteleinnahme bieten, besonders im Bereich der therapeutischen Compliance einen guten Ruf erworben. Zudem verfügt die Gesellschaft über ausgeprägtes Know-how im Zusammenhang mit Atemwegserkrankungen: Stiplastics Healthcaring kooperiert mit führenden Akteuren der Pharmaindustrie und entwickelte vor Kurzem ein eigenes  Inhalationssystem.

Die Gesellschaft verfügt auf dem Gebiet der vernetzten Gesundheit über umfassendes Entwicklungspotenzial. So konnte sie innovative Produkte im Markt einführen und verfügt über eine neue, auf elektronische Produkte spezialisierte Werkhalle. Die Unternehmensgruppe hat zudem eine spezielle IoC-Plattform (Internet of Care®) für die Planung, Entwicklung und Herstellung von e-Health Medizinprodukten aufgebaut. Auf diese Weise sollen Bedürfnisse von Patienten und anderen Akteuren im Gesundheitswesen, die durch neue Diagnosen und Vorgehensweisen – insbesondere im Bereich der vernetzten Gesundheit – entstehen, befriedigt werden. Außerdem wurden im Jahr 2017 auf diesem sehr vielversprechenden Gebiet mehrere Partnerschaften geschlossen, die Patienten und Medizinern zugutekommen werden.

Mérieux Développement und Gimv[1] haben sich für die Übernahme von Stiplastics Healthcaring zusammengefunden, um ihr jeweiliges Fachwissen im Bereich Gesundheit ergänzend zueinander einzubringen und das weitere Wachstum des französischen Unternehmens zu begleiten. Stiplastics Healthcaring bleibt unter der operativen Leitung von Jérôme Empereur und Laetitia Le Gall, denen der Auf- und Ausbau einer sehr leistungsstarken industriellen Plattform gelungen ist, die in den letzten Jahren eine bedeutende kommerzielle Dynamik entfaltet hat.

„Das Konsortium aus Mérieux Développement und Gimv ist ideal um den weiteren Aufbau und eine beschleunigte Entwicklung von Stiplastics Healthcaring zu begleiten. Sie werden auf den Gesundheitssektor spezialisierte Partner sowie bedeutende finanzielle Mittel einbringen, die die Wachstumspläne der Unternehmensgruppe sehr gut unterstützen können“, erklärt Jérôme Empereur, Geschäftsführer von Stiplastics Healthcaring.

„Ausschlaggebend für unsere Entscheidung, in Stiplastics Healthcaring zu investieren, waren das solide Führungsteam und unsere gemeinsame Zukunftsvision für das Unternehmen. Insbesondere teilen wir die Einschätzung, dass der Bedarf an innovativen Lösungen, die die Arzneimittelverabreichung verbessern und die Therapietreue unterstützen, steigen wird. Wir freuen uns sehr, dass wir nun wesentlicher Gesellschafter dieses französischen Unternehmens sind und es dadurch bei der Umsetzung seiner Innovationsstrategie und der weiteren internationalen Expansion unterstützen können“, schließt sich Jean-François Billet an, Senior Partner bei Mérieux Développement.

„Stiplastics Healthcaring verfügt über wichtige Eigenschaften, um ein bedeutender europäischer Marktakteur zu werden: ausgeprägte Kenntnis der industriellen Prozesse, regulatorisches Fachwissen sowie präzises Gespür für die Kundenbedürfnisse. Wir sind sehr stolz, dass Jérôme Empereur und sein Team uns in Form eines Konsortiums mit Mérieux Développement dazu ausgewählt haben, die Unternehmensgruppe bei ihrem ehrgeizigen Wachstumsprojekt zu begleiten“, fügt Benoit Chastaing hinzu, Partner Health & Care bei Gimv.

Die Übernahme, deren Kaufpreis nicht veröffentlicht wird, soll Ende Januar 2018 abgeschlossen sein.

 

[1] Gemeinsame Investition durch Gimv und dem Fonds Gimv Health & Care

PDF-file 388.4kb

englische Version - niederländische Version - französische Version