Beteiligungsgesellschaft Gimv: Belastbar dank starkem Portfolio und robuster Bilanz

20/05/2020 - 07:00 | Finanziell

Koen Dejonckheere, Chief Executive Officer (CEO) der Beteiligungsgesellschaft Gimv, kommentiert die Ergebnisse des vergangenen Jahres:

In der aktuellen, absolut außergewöhnlichen Krise müssen Investoren proaktiv und verantwortungsvoll handeln. Wenn Covid-19 hinter uns liegt, wird unsere wirtschaftliche Realität eine andere sein und unsere Portfolio-Unternehmen werden anders arbeiten. Gemeinsam mit Unternehmern, die Widerstandskraft und Anpassungsfähigkeit zeigen und die auch unter stark veränderten Bedingungen vorausschauend denken, müssen wir die richtigen Antworten finden. Schon heute zeigen unsere Unternehmen durch zahlreiche Initiativen, dass sie sich durch große Agilität auszeichnen.

Bis Anfang 2020 meldeten unsere Unternehmen starke Zahlen. Der starke Einbruch der Aktienmärkte im März 2020 und die darauffolgende Wertminderung unseres Portfolios schlägt sich allerdings in einem negativen (nicht realisierten) Portfolio-Ergebnis für das gesamte Geschäftsjahr nieder. Wir sehen, dass unsere Unternehmen auf sehr unterschiedliche Weise von der Krise betroffen sind, wobei sich ein beträchtlicher Teil unseres Portfolios als resistent erweist dennoch ist es noch zu früh für ein klares Bild der Effekte auf die Ergebnisse unserer Unternehmen in diesem  wie auch in den kommenden Jahren.

Unsere Management-Teams haben die richtigen Maßnahmen ergriffen, um die kurzfristigen Auswirkungen bestmöglich zu bewältigen. Aktuell prüfen wir gemeinsam mit ihnen, wie ein optimaler Neustart gelingen kann und die Auswirkungen der Krise so reibungslos wie möglich bewältigt werden können. Unsere Teams stehen den Portfolio-Gesellschaften bei Bedarf eng zur Seite, um sie zu unterstützen und weiter zu stärken.

Jede Krise liefert auch neue Erkenntnisse: Bestimmte Trends lösen sich auf, während andere sich verändern oder beschleunigen. Dort wo wir neue Trends und Ideen erkennen, ergeben sich für uns auch neue Business-Pläne: Agile Unternehmer, Wissenschaftler und Innovatoren, die sich auch in herausfordernden Zeiten anpassen und neue Chancen ergreifen, wollen und werden wir weiterhin unterstützen – mit unseren erfahrenen Teams, einer soliden Bilanz und einer starken Liquidität.

Hilde Laga, Vorsitzende des Verwaltungsrats von Gimv, ergänzt:

Unsere 40 Jahre Erfahrung, ein hoher Grad an Flexibilität und eine starke finanzielle Position geben uns Vertrauen in die Zukunft. Deshalb wollen wir auch an der bisherigen Dividendenpolitik von Gimv festhalten und planen, erneut eine Dividende in Höhe von 2,50 Euro je Aktie auszuschütten. Eine Dividende mit Aktienoption sollte uns auch zusätzliche Finanzmittel für unser Portfolio und den wirtschaftlichen Wiederaufschwung sichern.

Wir möchten allen Mitarbeitern von Gimv, unseren Unternehmen und allen Stakeholdern dafür danken, dass sie auch in diesen außergewöhnlich schwierigen Zeiten mehr denn je an der Kontinuität unserer Geschäfte und dem weiteren Erfolg unserer Investitionen arbeiten.

Für weitere Informationen der Jahresergebnisse sehen Sie sich das Video an (englisch)

Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019/20 beziehen sich auf die konsolidierten Zahlen für den Berichtszeitraum vom 1. April 2019 bis zum 31. März 2020.

Highlights

Ergebnisse

  • Bekräftigung des starken Wachstums der Portfolio-Unternehmen im Jahr 2019: 12 % Umsatzsteigerung, 9 % EBITDA-Wachstum
  • Die starke Korrektur an den Börsen im März 2020 aufgrund der Covid-19-Krise hatte einen direkten negativen Einfluss auf die Bewertungsmultiplikatoren, was zu einer erheblichen, nicht realisierten Wertminderung unseres Portfolios führte
  • Portfolio-Ergebnis: -112,0 Millionen EUR
  • Portfolio-Rendite: -10,3 %
  • Nettoergebnis (Konzernanteil): -151,6 Millionen EUR (oder -5,96 EUR je Anteil)

Investments / Veräußerungen

  • Gesamtinvestitionen: Im dritten Jahr in Folge über unserem Jahresziel von 200 Millionen EUR. Im Geschäftsjahr 2019/20 investierten wir 205 Millionen EUR in sechs neue Beteiligungen und in wichtige Add-on-Akquisitionen *
  • Cash-Erlöse aus Veräußerungen: 179,4 Millionen EUR
  • Realisiertes Money Multiple von 2x bei Veräußerungen

Bilanz und Portfolio

  • Trotz erheblicher Wertminderung beläuft sich das Investmentportfolio immer noch auf mehr als 1 Milliarde EUR (1.017 Millionen EUR)
  • Junges und vielversprechendes Portfolio von 53 Beteiligungen, in mehr als 80 % davon wurde in den vergangenen vier Jahren investiert
  • Bilanzsumme: 1,4 Milliarden EUR
  • Liquidität von 368 Millionen EUR (davon 250 Millionen EUR finanziert durch die im Juni 2019 ausgegebene langfristige Anleihe)

Eigenkapital

  • Wert des Eigenkapitals (Konzernanteil): 1.104,9 Millionen EUR (oder 43,5 EUR je Anteil)

Dividende

  • Stabile Dividende für das Geschäftsjahr 2019/20, in Übereinstimmung mit der Dividendenpolitik von Gimv: 2,50 Euro brutto (1,75 Euro netto) je Anteil (vorbehaltlich der Genehmigung der Hauptversammlung vom 24. Juni 2020)
  • Ausschüttung in bar oder als Aktiendividende, die Gimv eine weitere Stärkung der Liquidität ermöglichen wird, um das Portfolio zu unterstützen und neue Investmentmöglichkeiten zu realisieren

* Ohne die Anfang April 2019 abgeschlossene und bereits im Geschäftsjahr 2018/19 als Investition ausgewiesene Beteiligung an Coolworld Rentals, die jedoch erst im Geschäftsjahr 2019/20 in das Portfolio aufgenommen wurde.

Weitere Informationen zu den Zahlen finden Sie in der englischen Pressemitteilung.

Lesen Sie alle Nachrichten