Gimv erhöht Beteiligung an deutscher Zahnarztgruppe GPNZ, um das weitere Wachstum der Gruppe zu unterstützen

05/05/2021 - 07:30 | Portfolio

Gimv hat sein Engagement bei GPNZ (Gesellschaft für Praxisnachfolge in der Zahnmedizin, München, www.gpnz.de), einer schnell wachsenden Plattform für Zahnarztpraxen in Deutschland, ausgebaut. Zusätzlich zu einer signifikanten Kapitalerhöhung hat Gimv die bisherigen Anteile der Co-Investoren Cannonball® und des Mitgründers Marcus Geier übernommen. GPNZ-Gründer und CEO Roman Wachtel hat sich ebenfalls an der Kapitalerhöhung beteiligt und sein Engagement noch einmal bekräftigt. Die zusätzlichen Mittel sollen genutzt werden, um weitere Übernahmen zu tätigen und den dynamischen Wachstumskurs der Gruppe fortzusetzen. Weitere finanzielle Details werden nicht bekannt gegeben.

GPNZ wurde Ende 2018 mit dem Ziel gegründet, durch eine gezielte Buy-&-Build-Strategie zu einer führenden Plattform für Zahnarztpraxen in Deutschland zu werden. In Zusammenarbeit mit den Co-Investoren und dem derzeitigen Management-Team hat sich GPNZ als schnell wachsende Plattform etabliert. Die Gruppe vereint erstklassige Zahnarztpraxen, die mit individuellen Entwicklungsplänen sowohl durch ein starkes Team in der Münchener Zentrale als auch durch regionale Ressourcen unterstützt werden.

Die Akquisition erfolgreicher Zahnarztpraxen mit erstklassigen Ärzten und Mitarbeitern stellt einen wesentlichen Bestandteil der Konsolidierungsstrategie der GPNZ in einem großen, aber momentan stark fragmentierten Markt dar und bietet sowohl für Zahnärzte als auch für Mitarbeiter und Patienten zahlreichen Vorteile. Für die Zahnärzte reduziert sich der Zeitaufwand für administrative, personalbezogene und Marketingprozesse: So können sich die Ärzte auf ihre medizinischen Kernaufgaben fokussieren, gewinnen an Flexibilität hinsichtlich ihrer Arbeitszeiten und reduzieren ihr unternehmerisches Risiko. Patienten profitieren von einem breiteren Angebot an professionellen, spezialisierten zahnmedizinischen Dienstleistungen unter einem Dach, größeren Kapazitäten und erweiterten Öffnungszeiten. Die Zufriedenheit der Patienten und die Sicherstellung deutlich überdurchschnittlicher medizinischer Qualität als Mindeststandard in jeder Praxis sind die Top-Prioritäten für die GPNZ.

Trotz der Herausforderungen der COVID-19-Pandemie konnte die GPNZ ein dynamisches Wachstum verzeichnen: In den vergangenen 15 Monaten traten neun weitere Praxen der Plattform bei. Ein erfahrenes Management-Team mit umfassenden Fachkenntnissen in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens, von Compliance über Zahnmedizin und Marketing bis hin zu Krankenhausmanagement, leitet die Gesellschaft und unterstützt das organische Wachstum der Mitgliedspraxen bestmöglich. Die Co-Beteiligung durch das Management-Team betont noch einmal die Orientierung des Unternehmens auf langfristige Wachstumsziele.

Im Rahmen der Transaktion werden GPNZ-Mitgründer Marcus Geier und Cannonball®, die beide entscheidend zur ersten Wachstumsphase der Gesellschaft beigetragen haben, ihre Anteile an Gimv verkaufen. Gimv und CEO Roman Wachtel bauen im Rahmen der Kapitalerhöhung ihr Engagement noch einmal aus.

Philipp v. Hammerstein, Partner bei Gimv: „Wir sind mit der Entwicklung der GPNZ seit unserem Einstieg im Jahr 2018 sehr zufrieden. Bei Cannonball® und Marcus Geier möchten wir uns für ihren wertvollen Beitrag bedanken, ohne den die Gesellschaft nicht dort wäre, wo sie heute steht. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und werden das GPNZ-Team auch in Zukunft dabei unterstützen, Wachstum voranzutreiben.“

Dominik F. Hesse, Managing Partner bei Cannonball®: „Wir sind sehr stolz darauf, diese Erfolgsgeschichte mitbegründet und sowohl als Teil des Management-Teams als auch als Finanzinvestor einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau der GPNZ geleistet zu haben. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, den Staffelstab weiterzureichen. Wir bedanken uns bei Gimv und dem GPNZ-Management-Team für die Partnerschaft und wünschen ihnen alles Gute für die zukünftige Entwicklung.“

Roman Wachtel, CEO der GPNZ: „Für das erneute Engagement, die kontinuierliche und zuverlässige Unterstützung sowie für das umfassende Branchenwissen und die Buy-&-Build-Erfahrung, die Gimv mit einbringt, sind wir sehr dankbar. Wir freuen uns auf die gemeinsame, weitere Zukunft und sind fest entschlossen, den erfolgreichen Wachstumsweg der GPNZ fortzusetzen, der für unsere Patienten das höchste Maß an medizinischer Versorgungsqualität sicherstellt.“

Mit dieser Akquisition unterstreicht Gimv noch einmal seine Position als einer der aktivsten europäischen Investoren im Gesundheitssektor sowie sein erklärtes Ziel, einen aktiven Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen – insbesondere zu Ziel #3 „Gesundheit und Wohlergehen“ – zu leisten. Insgesamt umfasst das Portfolio von Gimv derzeit 23 Beteiligungen an Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen und Life Sciences, mehrere Klinik- und Praxisgruppen sowie Medizintechnik- und Biotech-Unternehmen.

Lesen Sie alle Nachrichten