Update der neuesten Exit-Aktivitäten von Gimv

11/03/2013 - 07:30 | Portfolio

Gimv gibt bekannt, dass heute die komplette Beteiligung an dem amerikanischen Pharmaunternehmen Astex verkauft wurde. Astex erforscht, entwickelt und vermarktet neue Medikamente gegen Krebs und andere Krankheiten, für die es noch keine wirksamen Heilmittel gibt. Der Verkauf hat einen leicht positiven Einfluss auf dem vor Kurzen veröffentlichen Eigenkapitalwert von Gimv vom 31. Dezember 2012 (EUR 0,9 Millionen bzw. EUR 0,04 je Aktie). Über den gesamten Investitions-Zeitraum realisierte Gimv einen Deckungsbeitrag.

Darüber hinaus haben Gimv und der von Gimv gemanagte Biotech-Fonds Vlaanderen vor Kurzem ihre Beteiligung an der Biotech-Firma Ablynx um mehr als 25% reduziert. Die komplette Beteiligung lag am 5. März 2013 bei 5,825,939 Aktien (2,897,065 Aktien von Gimv und 2,928,874 Aktion von BFV). Nach der Desinvestition und der Kapitalerhöhung reduzierte Gimv am 5. März 2013 die komplette Beteilung an Ablynx auf 12,1 %; das bringt Gimv unter den gesetzlichen Grenzwert von 15%. Dieser partielle Exit hat einen positiven Einfluss von EUR 1,8 Millionen oder 0,07 EUR je Aktie auf dem vor Kurzen veröffentlichen Eigenkapitalwert von Gimv vom 31. Dezember 2012.

Trotz anhaltender Bemühungen, die Liquidität des Unternehmens zu erhalten und das Unternehmen im Markt zu positionieren sowie nach intensiven Gesprächen mit potenziellen Käufern, meldete Verbinnen Poultry Group am 25. Februar 2013 Insolvenz an. Der Gesamtverlust dieser Investition hat keinen zusätzlichen Einfluss auf dem vor Kurzen veröffentlichen Eigenkapitalwert von Gimv vom 31. Dezember 2012.

Lesen Sie alle Nachrichten