Gimv investiert 4 Millionen EUR in die deutsche PE INTERNATIONAL AG, ein Softwareunternehmen mit Produkten für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement in Unternehmen

16/12/2010 - 07:30 | Portfolio

In einer Finanzierungsrunde im Volumen von insgesamt 8 Millionen EUR investiert Gimv 4 Millionen EUR in das Unternehmen PE INTERNATIONAL AG, einem führenden Anbieter von Nachhaltigkeitsmanagement-Software und Consulting Dienstleistungen mit Sitz in Stuttgart. Siemens Venture Capital, beteiligt sich in dieser Runde als Co-Investor mit ebenfalls 4 Millionen Euro. Die Finanzierung unterstützt die ambitionierten Wachstumspläne des Unternehmens, welches damit seine Marktposition als führender Anbieter von IT-Plattformen für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement in einem schnell wachsenden Markt stärkt. PE INTERNATIONAL (www.pe-international.com) wurde 1991 gegründet und ist heute der internationale Marktführer für Softwarelösungen, Strategie- und Consultingdienstleistungen im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements. Das Unternehmen bietet mit seiner Software GaBi für Produktnachhaltigkeit und SoFi für Unternehmensnachhaltigkeit führende Lösungen an. Beide Softwarepakete nutzen eine umfassende und integrierte Umweltdatenbank, die das gesammelte Knowhow von 20 Jahren Geschäftstätigkeit darstellt. Darüber hinaus bietet PE INTERNATIONAL strategische Lösungen für Produkt-Ökobilanzen, Nachhaltigkeitsberichterstattung, Carbon Footprint und Energiemanagement, sowie Beratungsleistungen zu den wichtigsten Umweltfaktoren wie „Waterfootprint“, Bodenerosion und -übersäuerung. Das Kundenportfolio von PE INTERNATIONAL besteht aus mehr als 1000 Unternehmen, darunter viele multinationale Spitzenunternehmen und globale Konzerne (wie etwa Allianz, Bayer, Daimler, Deutsche Post DHL, Rockwool, Siemens, Toyota, ThyssenKrupp und Volkswagen). Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Stuttgart, und beschäftigt über 150 Angestellte in 14 Ländern, um seinen internationalen Kundenstamm zu bedienen. Der Markt für Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren bereits deutlich gewachsen und es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend weiter verstärken wird. Die Haupttreiber dieser Entwicklung sind der zunehmende Druck von Investoren, die eine erhöhte Transparenz in Bezug auf die Nachhaltigkeit eines Unternehmens einfordern, gesetzliche Richtlinien und Normen für Unternehmensberichte und Produkt-Compliance, sowie das steigende Bedürfnis der Kunden nach Informationen zu den Umweltauswirkungen von Produkten über die gesamte Zuliefererkette hinweg. Durch die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien identifizieren Unternehmen nicht nur signifikante Kostensenkungspotentiale, sondern verschaffen sich auch gezielt Wettbewerbsvorteile in ihren Märkten. Michael Betz, CEO von PE INTERNATIONAL, erklärt: „PE ermöglicht es seinen Kunden, die Umweltverträglichkeit ihrer Produkte, sowie ihres gesamten Unternehmens zu optimieren und erfolgreich in ihren Märkten zu wachsen. Mit diesen starken Investoren festigen wir unsere führende Position als Anbieter von Nachhaltigkeitslösungen für Unternehmen. Diese Investitionsrunde beschleunigt zum einen die Weiterentwicklung unserer innovativen IT-Plattform für Nachhaltigkeit, zum anderen unterstützt sie die Erweiterung unserer globalen Organisation und unseres Partnernetzwerkes.“ Hansjörg Sage, Partner bei Gimv, wird einen Sitz im Aufsichtsrat übernehmen. Er kommentierte die Transaktion: „Beim Management der Unternehmens- und Produktnachhaltigkeit handelt es sich innerhalb des Cleantechsektors um einen der größten Wachstumsmärkte. Es herrscht eine zunehmende Nachfrage nach umfassenden Lösungen zur Erhebung, Analyse und Optimierung von Nachhaltigkeitsparametern, sowohl auf Produkt- als auch auf Unternehmensebene. Mit der Position von PE INTERNATIONAL als führender spezialisierter Marktteilnehmer mit längster Erfahrung und einer umfassenden internationalen Präsenz sind wir davon überzeugt, dass das Unternehmen außerordentlich gut aufgestellt ist, um in diesem wachsenden Markt zu gewinnen.“ PE INTERNATIONAL ist Gimvs fünftes neues Investment im Bereich Venture Capital seit Anfang des Jahres 2010. Es folgt auf Investitionen in RES Software, Private Outlet, McPhy Energy und Jenavalve. Alle beteiligten Parteien haben sich entschieden, keine zusätzlichen Finanzinformationen zu dieser Transaktion offenzulegen.

Alle Pressemitteilungen